tatort:Steuern


 

Unsere Mandantenzeitschrift

tatort:Steuern – hier ist der Titel Programm

 

Bereits 1999 entschieden wir uns dazu, unsere Mandanten nicht mit den üblichen Mandanteninformationsbriefen zu überfrachten. Stattdessen kreierten wir gemeinsam mit dem regionalen Beraternetzwerk tatort:Steuern ein einzigartiges Magazin, das mit aller höchsten Ansprüchen verfasste Informationen für unsere Mandanten enthält. Immer am Puls der Zeit und nah am Mandanten. Dabei spannend und überraschend.

 

Alle Beiträge entstehen auf Basis eines intensiven Erfahrungsaustausches der Redaktionsmitglieder, die derzeit aus sieben Steuerberater/innen und einem Wirtschaftsjournalisten bestehen. Dadurch können wir ein erfolgreiches Magazin zur Verfügung stellen, das die wichtigsten steuerlichen Informationen klar und praxisnah erklärt.

 

Sie möchten unser Magazin kennenlernen? Stöbern Sie einfach in unserer aktuellen Onlineausgabe und schreiben Sie uns.

 

 

Ausgabe II/2019 – Schlupflöcher

 

 

 

 

Brennpunkt: Die Trägheit der Einstimmigkeit

Elektronische Kassensysteme: Neue Regeln ab 2020

Lohntipp: Das Phantom geht um

Verspätungszuschläge: Das Finanzamt schlägt zu

 

 

 

 

 

Ausgabe I/2019 – Versilbern

 

 

 

 

Betriebsveräußerung: Gute Planung zahlt sich beim Kauf aus

Unternehmensbewertung: Was bekomme ich für meine Firma?

Lohntipp: Umweltfreundlich ins Büro

Wertpapiere: So schlägt der Fiskus zu

 

 

 

 

Ausgabe IV/2018 – SchWerer brocken

 

 

 

 

Gutscheine: Bei der Umsatzsteuer wird’s knifflig

Verfahrensdokumentation: Unerlässlich für die digitale Buchführung

Stipendien: Sorgenfrei lernen

DSGVO: Sicher vor Sanktionen

 

 

 

 

 

Ausgabe III/2018 – Zerreißprobe Kündigung

 

 

 

 

Kündigungen: Arbeitsverhältnisse richtig beenden

Minijobs: Hoher Aufwand, versteckte Kosten

Betriebsrenten: Neues Gesetz fördert betriebliche Vorsorge

Lohntipp: Der richtige Weg zum Sabbatical